Sasja und das Reich jenseits des Meeres – oder: wie man den Tod überlistet

Seitdem seine Mutter krank geworden ist, hat Sasja panische Angst vor den Fliegen, die sich vermehrt auf der Fensterbank des Hauses ansammeln. Es sind die Vorboten des Todes, denn Sasjas Mutter, die er in seiner Verlustangst nur noch Semilla nennt, liegt im Sterben. Eines Nachts vertraut Semilla ihrem Sohn an, wie sehr sie sich vor dem Tod fürchtet. Als sie kurz darauf verschwindet, weiß Sasja, dass der Tod sie geholt hat. Kurzerhand beschließt Sasja, seine Mutter zu retten und folgt dem Schiff des Todes, das gerade noch am Horizont zu sehen ist, in einem kleinen Ruderboot. Angekommen im Reich des Todes erfährt die Geschichte, die tieftraurig und düster anfängt, einen überraschenden Wandel. Das seltsam vertraute und doch fremde Reich jenseits des Meeres wird bewohnt von drei unterschiedlichen Völkern: den Hildinern, die Schweinen ähneln, aber sprechen und auf zwei Beinen laufen können, den hundeartigen Spartanern und den Harpyren, greifvogelartigen Wesen. Jedes Volk schätzt den Tod und hilft ihm auf eigene Art und Weise, die verstorbenen Menschen in sein Haus zu bringen.

Sasja findet schnell neue Freunde, die ihm helfen wollen, den Tod zu überlisten. Gemeinsam erleben sie eine große Abenteuergeschichte voller Lebensfreude, an deren Ende Sasja tatsächlich dem Tod gegenübersteht. Doch kann er den Herrscher des Reichs jenseits des Meeres tatsächlich überlisten und seine Mutter retten? 

Das Überraschende an den Kinderroman von Frida Nilsson ist die Wendung von einer traurigen Geschichte zu einem fantastischen Abenteuerroman über Freundschaft und Mut. Bei allem kindlichen Spiel und Abenteuerlust stellt Sasja dennoch immer wieder die vermeintlich „heile Welt“  im Reich des Todes sowie den Tod als Person und die Ungerechtigkeit des Lebens infrage. Der Roman ist tiefgründig und anspruchsvoll geschrieben. Mit seinen fast 500 Seiten ist er für geübte Leserinnen und Leser zur Privatlektüre geeignet.

Der Roman wurde mit dem Luchs 2019 ausgezeichnet und wurde für den JULIUS-Club 2020 ausgewählt.

 

Frida Nilsson: Sasja und das Reich jenseits des Meeres. Hildesheim: Gerstenberg, 2019. Ab 11 Jahren.

© Cover: Gerstenberg

Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv