Der Fuchs und der Stern

In einem Wald lebt ein schüchterner Fuchs. Ein Stern, der durch die Baumkronen blitzt, ist sein einziger Freund und Begleiter. Doch eines Nachts ist der Stern verschwunden. Mutlos zieht sich der Fuchs in seinen Bau zurück, doch die Lösung für sein Problem muss anders aussehen. Also macht er sich doch auf die Suche nach dem Stern. Ob er ihn wohl wiederfindet? Weder die Kaninchen noch Bäume und Dornengestrüpp sind ihm eine große Hilfe …

Coralie Bickford-Smith hat sowohl die Geschichte verfasst als auch die grafisch-illustratorische Umsetzung übernommen. So wurde aus der Geschichte ein perfekt abgestimmtes Buchkunstwerk. Die Übersetzung lässt dem Text die Poesie seiner sprachlichen Einfachheit. Text und Illustration bilden hier eine Einheit, wie es selten der Fall ist. Mit wenigen Farben und Motiven, die die Umgebung zu zusammenhängenden Mustern verschmelzen lassen, fängt Bickford-Smith die Sehnsucht des Fuchses treffsicher ein. Gerade die Dunkelheit der Sternenlosigkeit lässt Leserinnen und Leser hoffen, dass Fuchs und Stern sich wiederfinden.

Ein traumhaft schönes Bilderbuch für große und kleine Kinder, Fuchs- und Sternenfreunde.

Coralie Bickford-Smith: Der Fuchs und der Stern. Übersetzt von Stefanie Jacobs. Berlin: Insel 2016. Ab 3 Jahren.

Cover: Suhrkamp / Insel

Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv