„Das süße Nichtstun“ oder „Müßiggang ist aller Laster Anfang“?

Viele kennen die von Claudia Schreiber veröffentlichte Geschichte vom Sultan und seinem Diener Kotzbrocken (Sultan und Kotzbrocken, Hanser 2004). Der Sultan sitzt den ganzen Tag auf einem Berg von Kissen und schaut auf das Meer hinaus. Ansonsten hat er nicht viel zu tun. Das einzige, was er macht, ist heiraten. Und so hat der Sultan mehr als 100 Frauen. Jede dieser Frauen hat ihm ein Kissen genäht. Und damit er jeden Abend von seinem Kissenberg herunterkommen kann, hat er sich seinen treuen Diener Kotzbrocken eingestellt.

In der von Claudia Schreiber nun veröffentlichten Fortsetzungsgeschichte „Sultan und Kotzbrocken in einer Welt ohne Kissen“ ist das schöne Leben des Müßiggängers für den Sultan vorbei. Ein Richter hat herausgefunden, dass der Sultan gar nicht rechtmäßiger Herrscher ist, sondern ein entfernter Verwandter des Sultans. Was soll der Sultan nun tun? Ohne Kissen? Ohne Frauen? Ohne Palast? Ganz zu schweigen davon, dass er seinen Diener nicht mehr bezahlen kann.  Kotzbrocken hat Mitleid mit dem Sultan und nimmt ihn in sein Haus auf, das eigentlich nur eine Hütte ist und weit entfernt liegt. Während der beschwerlichen Reise zu Fuß lernt der Sultan einiges hinzu, z.B. dass Muskelkater gar nichts mit Katzen zu tun hat. Am Ende findet er sogar Gefallen an dem bescheidenen und arbeitsreichen Leben. Eine mit viel Sprachwitz und Situationskomik geschriebene Geschichte, die sich wie auch der Vorgängerband, hervorragend zum Vorlesen für Kinder ab 5 Jahren eignet und viele Redeanlässe bietet. Den ganzen Tag nur ausruhen – Macht das glücklich? Welche Bedeutung hat Arbeit für ein erfülltes Leben? Worin liegt eigentlich der Sinn des Lebens? Der humorvolle Charakter der Erzählung wird durch die im Comicstil gehaltenen witzigen Illustrationen von Sybille Hein noch unterstrichen.

Claudia Schreiber, Sibylle Hein (Ill.): Sultan und Kotzbrocken in einer Welt ohne Kissen. München: Hanser, 2014. Ab 6 Jahren.

Cover: Hanser

Mehr zum Thema: 
Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv