Böse Jungs. Der Angriff der Miezekätzchen

Kampf um die Weltherrschaft

Die Welt in Aaron Blabeys „Böse Jungs. Der Angriff der Miezekätzchen“ ist herrlich verkehrt herum. Mutierte niedliche Miezekätzchen werden vom besonders fiesen Meerschweinchen Dr. Marmelade als Waffe genutzt, um die Weltherrschaft zu erringen. Einzige Hoffnung im Kampf gegen den verrückten Bösewicht sind die „bösen Jungs“: ein Hai, ein Piranha, eine Giftschlange und eine Vogelspinne. Geholfen wird ihnen von der sympathischen Agentin Fox und einer alten Krokodildame.

Die Jagd nach einem Gegenmittel, das die Kätzchen wieder in niedliche, verspielte Wesen verwandelt, und nach Dr. Marmelade ist nicht nur spannend, sondern auch ausgesprochen witzig. Gekonnt spielt der Kinder-Comic mit Merkmalen von Agentengeschichten, bricht Erwartungen und setzt auf Situationskomik. Dadurch ist er nicht nur für Kinder sehr unterhaltsam, sondern auch für Erwachsene.

„Böse Jungs. Der Angriff der Miezekätzchen“ ist bereits der vierte Band in der Reihe „Böse Jungs“. Und er ist – im Sinne einer Binnendifferenzierung - sehr gut in der Schule einsetzbar. Jungen mag besonders das Genre und die männlichen Figuren ansprechen, Mädchen hingegen wird mit der heimlichen Wortführerin der Gruppe – Agentin Fox – ein modernes Rollenmodell angeboten. Schwache Leserinnen und Leser halten ein Buch in den Händen, das für sie leicht zu bewältigen ist: große Panels und wenig Text (in angemessener Schriftgröße). Manche Panels sind textlos und bieten sich als Schreibanlässe an, sodass mit dem Comic handlungs- und produktionsorientiert gearbeitet werden kann.

Der Cliffhanger am Ende des vierten Bandes sorgt vielleicht dafür, dass gerade schwache Leserinnen und Leser sich ganz von allein die Fortsetzung besorgen.

Aaron Blabey: Böse Jungs. Der Angriff der Miezekätzchen. (Band 4). Köln: Bastei Lübbe/Baumhaus, 2020. Ab 8 Jahre.

© Lübbe/Baumhaus

weitere Bände:

Böse Jungs. Band 1

Böse Jungs. Mission unmöglich. Band 2

Böse Jungs. Dr. Marmelade schlägt zurück. Band 3

Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv