Plakate basteln war gestern: Webtools für die Anschlusskommunikation

Zielgruppe:

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der „JULIUS-Club-Bibliotheken“

Inhalt:

Das Arbeiten mit digitalen Tools ist motivierend für Kinder und Jugendliche und lässt sich gewinnbringend in der Leseförderung einsetzen. Wie sähe wohl ein Instagram-Post einer bestimmten literarischen Figur aus? Mit welchem Tool kann ich eine Geschichte weiter- oder nacherzählen? Wie kann ein Blog zu einem oder mehreren Büchern ganz einfach und ohne großen Aufwand erstellt werden? In dem schier unendlichen Angebot von Tools und Apps den Überblick zu behalten, stellt sich oft schwierig dar.

In der Fortbildung wird eine kleine Auswahl von Anwendungen vorgestellt, die dafür genutzt werden kann, Bücher des JULIUS-Clubs digital in Szene zu setzen. Die Tools können auch in Begleitveranstaltungen mit den Kindern und Jugendlichen zum Einsatz kommen. Außerdem haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, sich vertiefend mit einer der vorgestellten Anwendungen zu beschäftigen.

Anerkennung:

Diese Veranstaltung wird im Modul Aktuelle Medien der Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik (BVL) mit 4 Unterrichtseinheiten anerkannt.

Referentin:

Katja Bauer, Akademie für Leseförderung Niedersachsen

Teilnehmerzahl:

20

Termin:

Do., 3. Juni 2021, 10:00 – 12:30 Uhr

Ort:

digitale Veranstaltung

Veranstalter:

Akademie für Leseförderung Niedersachsen

Teilnahmegebühr:

keine

Anmeldeschluss:

20. Mai 2021

Alle Infos zum Download (PDF, 147 KB)

Anmeldung

Der Beginn dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit. Eine Online-Anmeldung ist deshalb nicht mehr möglich.

Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv