Literarisches Lernen – Praxisideen für den Unterricht

Zielgruppe:

Lehrkräfte der Sekundarstufe I

Inhalt:

Der Lese- und Literaturunterricht an den weiterführenden Schulen verfolgt unterschiedliche Ziele: Zunächst soll die Lesemotivation der Schülerinnen und Schüler stabilisiert werden, um die Heranwachsenden im günstigsten Fall vor der „literarischen Pubertät“ zu bewahren. Damit verbinden sich auch Maßnahmen zur Förderung der Leseflüssigkeit und des Leseverstehens, um die Lesekompetenz zu schulen.
Weil im Nachgang zu Pisa die Lesekompetenz primär an Sachtexten geschult wird, verschwinden Chancen des literarischen Lernens gelegentlich aus dem Blickfeld. Dabei bietet gerade die Auseinandersetzung mit Literatur Möglichkeiten zur Horizonterweiterung und zur Persönlichkeitsbildung: In der Begegnung mit literarischen Texten erleben Jugendliche intellektuelle, soziale, psychologische und emotionale Herausforderungen, die der Identitätsfindung dienlich sein können und außerdem zur kulturellen Bildung beitragen.

Deshalb soll in dieser Fortbildung der Blick auf literarische Rezeptionsprozesse gelenkt werden, um die subjektiven Lerngelegenheiten im Umgang mit epischen Texten stärker nutzen zu können. Dazu gehören z.B. die Perspektivübernahme, das Imaginationsvermögen genauso wie die Wahrnehmung von Form, Inhalt und ästhetischer Sprache. Anhand von kurzen Lesetexten soll gemeinsam erprobt werden, wie verschiedene Unterrichtsverfahren   sowie -inszenierungen einerseits zum Textverständnis beitragen und andererseits die Individuation der Jugendlichen begünstigen.

Anerkennung:

Diese Veranstaltung wird im Modul Methoden der Leseförderung der Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik (BVL) mit 4 Unterrichtseinheiten anerkannt.

Referentin:

Simone Depner, Lehrerin, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Universität Hildesheim

Teilnehmerzahl:

20

Termin:

Di., 26. Februar 2019, 14:30 – 17:30 Uhr

Ort:

Stadtbibliothek Braunschweig, Schlossplatz 2, 38100 Braunschweig, https://www.braunschweig.de/kultur/bibliotheken_archive/stadtbibliothek/kontaktdaten.html

Veranstalter:

Akademie für Leseförderung Niedersachsen in Kooperation mit der Stadtbibliothek Braunschweig

Teilnahmegebühr:

keine

Anmeldeschluss:

12. Februar 2019


Anmeldung

Hiermit melde ich mich verbindlich für die Fortbildung/Veranstaltung Literarisches Lernen – Praxisideen für den Unterricht der Akademie für Leseförderung Niedersachsen an.

Ihr Wohnort liegt
Beruf / Tätigkeit (bitte ankreuzen)
Einwilligung in die Speicherung und Nutzung personenbezogener Daten
Hiermit willige ich in die Erhebung, Speicherung und Verwendung meiner personenbezogenen Daten ein.
Die Daten werden ausschließlich zum Zweck organisatorischer Maßnahmen für die von Ihnen ausgewählte Fortbildung verwendet, nicht an Dritte weitergegeben und nach 10 Monaten gelöscht. Sie können Ihre Einwilligung zur Erhebung, Speicherung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit durch eine E-Mail an alf@gwlb.de widerrufen.
Durch Ihre Anmeldung zu einer Fortbildung akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.
Fotos und Filmaufnahmen
Einverständniserklärung zu Fotos und Filmaufnahmen
Sofern im Rahmen der Veranstaltung Foto- und/oder Filmaufnahmen gemacht werden, erteile ich hiermit der Akademie für Leseförderung Niedersachsen das Recht, die im Rahmen der Veranstaltung hergestellten Aufnahmen zeitlich, räumlich und inhaltlich unbegrenzt und kostenfrei zu vervielfältigen, zu verbreiten, auszustellen, öffentlich wiederzugeben oder in sonstiger Art und Weise zu nutzen und/oder durch Dritte nutzen zu lassen (beispielsweise auf der Website der Akademie für Leseförderung Niedersachsen).
Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv