Bücherquiz, Klappentextpuzzle, Ti-Co, Fundstücke – Lese-Events, die zum Lesen verlocken

Zielgruppe:

Lehrkräfte an Grundschulen, Bibliothekarinnen und Bibliothekare, Interessierte

Inhalt:

Wie kann es – im oft überfrachteten Schulalltag – gelingen, immer wieder Lesefreude und Begeisterung für Bücher zu wecken? Wie können Kinder erleben, dass Lesen eine Bereicherung ist, für die es sich lohnt, die Mühen des Lesenlernens auf sich zu nehmen?

Fest ins Schulleben installierte Leserituale können zu einem wichtigen Teil schulischer Lesekultur werden. Dieses Seminar will Möglichkeiten aufzeigen, wie ohne großen Zeitaufwand Lese-Erlebnisse immer wieder in den schulischen Alltag integriert werden können. Ein „Lesekalender“ kann dabei für die gesamte Schulgemeinschaft und/oder für eine einzelne Klasse Anregungen geben und eine feste Struktur bieten.

In der praxisorientierten Fortbildung werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einige Methoden selber ausprobieren.

Anerkennung:

Diese Veranstaltung wird im Modul Künstlerische Ausdrucksformen und kreative Vermittlungsformen der Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik (BVL) mit 4 Unterrichtseinheiten anerkannt.

Referentin:

Ruth Kass, Grundschullehrerin

Teilnehmerzahl:

20

Termin:

Mo., 9. März 2020, 15:00 – 18:00 Uhr

Ort:

Süderbergschule, Natruperstraße 7, 49176 Hilter

Veranstalter:

Akademie für Leseförderung Niedersachsen

Teilnahmegebühr:

keine

Anmeldeschluss:

24. Februar 2020

Alle Infos zum Download (PDF, 549 KB)

Anmeldung

Der Beginn dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit. Eine Online-Anmeldung ist deshalb nicht mehr möglich.

Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv