Die Akademie

Die Akademie für Leseförderung Niedersachsen ist eine in Deutschland einzigartige Einrichtung, die die Lesekompetenz in Niedersachsen nachhaltig verbessert und fördert. Durch vielfältige, kreative Materialien zum Lesen lernen, abwechslungsreiche Fortbildungen und eine gezielte Vernetzung von Akteurinnen und Akteure der Leseförderung wird die Lesefreude geweckt, die Lesefähigkeit gestärkt und die Aufmerksamkeit für das Lesen gefestigt. Die wichtigsten Angebote werden kurz und knapp im Flyer sowie in diesem Video beschrieben:

 

Ein deutschlandweit einzigartiges Kooperationsprojekt

Vernetzung von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren

Austausch von Praxis und Wissenschaft

Fortbildungen in allen Bereichen der Leseförderung

Großveranstaltungen und Tagungen rund um das Thema Lesen

Individuelle Fortbildungsangebote: Abrufveranstaltungen und Referentenvermittlung

Materialpool - Spiele, Übungen und Methoden zur Verbesserung der Lesekompetenz

Medientipps: Buchempfehlungen, Fachliteratur und Apps zur Leseförderung

Kooperationspartner der Akademie für Leseförderung


Ein deutschlandweit einzigartiges Kooperationsprojekt

Die Akademie für Leseförderung Niedersachsen wurde 2004 vom Niedersächsischen Kultusministerium, dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur und der Stiftung Lesen an der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek in Hannover gegründet. Durch die Arbeit der Akademie in ganz Niedersachsen wird das Bewusstsein für die Notwendigkeit der Leseförderung geweckt. Wie die Akademie strukturell aufgestellt ist, zeigt das Organigramm.


Vernetzung von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren

Lesen ist eine Schlüsselqualifikation, die einen entscheidenden Einfluss auf den schulischen und beruflichen Erfolg hat und die aktive Teilhabe am gesellschaftlichen Leben maßgeblich mitbestimmt. Die Akademie verfolgt das Ziel, ein dauerhaftes Netzwerk zur Leseförderung in Niedersachsen zu schaffen, indem sie die verschiedenen Akteurinnen und Akteure aus- und weiterbildet und in ihrer täglichen Arbeit unterstützt. Dabei kooperiert sie eng mit Kindertageseinrichtungen, Bibliotheken, Schulen, Hochschulen und weiteren Einrichtungen in ganz Niedersachsen, in denen das Lesen lernen und die Verbesserung der Lesefähigkeit Thema sind.


Austausch von Praxis und Wissenschaft

Um die Schüsselqualifikation Lesen zu fördern und die Lesefähigkeit und die Lesemotivation bei Kindern und Jugendlichen zu stärken, konzipiert die Akademie ein umfassendes und nachhaltiges Fortbildungsprogramm in Kooperation mit Bildungseinrichtungen aus ganz Niedersachsen. Dabei steht die Akademie für Leseförderung Niedersachsen mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Sprach- und Leseförderung im Austausch, mit dem Ziel neue Erkenntnisse in Fach- und Praxiswissen zum Thema Lesen lernen und fördern und Literaturdidaktik in Fortbildungen in ganz Niedersachsen weiterzugeben. Regionale Schwerpunkte bilden Braunschweig, Göttingen, Hannover, Oldenburg und Osnabrück.


Fortbildungen in allen Bereichen der Leseförderung

Ob „Lesen im Fach“, aktuelle digitale Methoden zur Leseförderung, kreative und spielerische Ideen zum Lesen lernen oder neue Erkenntnisse aus der Literaturdidaktik – in den Fortbildungen werden Ideen zur Leseförderung in der Kita, Grundschule, Sekundarstufe und in Bibliotheken vorgestellt und ausprobiert.

Das Angebot richtet sich unter anderem an Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher, Bibliothekarinnen und Bibliothekare sowie weitere engagierte Leseförderer, die Kindern und Jugendlichen dabei helfen, Schwierigkeiten beim Lesen lernen zu überwinden und ihre Lesekompetenz zu verbessern. Die meisten Fortbildungen werden im Rahmen der Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik des Bundesverbandes Leseförderung anerkannt.


Großveranstaltungen und Tagungen rund um das Thema Lesen

Mit der Herbstakademie, dem Niedersächsischen Schulbibliothekstag und den „Preisverdächtig“-Seminaren zu den nominierten Titeln für den Deutschen Jugendliteraturpreis bietet die Akademie auch drei jährlich stattfindende Großveranstaltungen an.


Individuelle Fortbildungsangebote: Abrufveranstaltungen und Referentenvermittlung

Zusätzlich zum regulären Programm, das halbjährig veröffentlicht wird, werden Fortbildungen auf Bestellung angeboten. Darunter fallen Informationsvorträge, praxisorientierte Seminare und Vorträge oder Workshops für mehrtägige Veranstaltungen, die individuell gebucht werden können. Darüber hinaus verfügt die Akademie über einen Experten-Pool zu unterschiedlichen Aspekten der Leseförderung und vermittelt diese Experten als Referentinnen und Referenten an interessierte Institutionen in Niedersachsen.


Materialpool - Spiele, Übungen und Methoden zur Verbesserung der Lesekompetenz

Da viele Kinder und Jugendliche Schwierigkeiten beim Lesen haben, muss die Lesekompetenz in allen Altersstufen und unabhängig vom Unterrichtsfach gefördert werden. Deswegen erstellt die Akademie Publikationen über und Materialien zu innovativen und bewährten Leseförderideen, -projekten und -methoden direkt aus der Praxis bereit. Neben dem jährlich erscheinenden Lesekalender und den Broschüren Raum, Ort und Zeit fürs Lesen, werden auf der Website kreative und spielerische Praxistipps für alle Altersstufen und Schulformen gesammelt. Damit lernen Kinder und Jugendliche nicht nur das flüssige Lesen: Die Spiele und Übungen wecken auch die Lesemotivation und verbessern die Lesekompetenz von Kindern und Jugendlichen nachhaltig.


Medientipps: Buchempfehlungen, Fachliteratur und Apps zur Leseförderung

Um auf dem großen Markt der Kinder- und Jugendliteratur den Überblick zu behalten, stellt die Akademie regelmäßig aktuelle Bilder- Kinder- und Jugendbücher vor, die von besonders hoher Qualität sind und die Lesemotivation bei jungen Leserinnen und Lesern wecken. Zusätzlich werden aktuelle Fachpublikationen rund um das Thema Leseförderung präsentiert und geeignete Apps zur digitalen Leseförderung getestet.


Kooperationspartner der Akademie für Leseförderung

Die Akademie arbeitet mit folgenden Einrichtungen in Niedersachsen regelmäßig zusammen:

Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv