Jugendbuch

Plötzlich passt alles nicht mehr zusammen: Der Körper verändert sich, die eigene Wahrnehmung der Welt ebenso. So richtig weiß man nicht, wo man hingehört, und wer man ist, weiß man schon gar nicht. Das ist sie, die Pubertät! Auch Robin, der Protagonist in Antje Herdens Jugendroman „Keine halbe Sachen“, hat das Gefühl, nirgendwo dazuzugehören und nicht vollständig zu sein. Ständig scheint ihm...

Xiomara, eine junge Latino-Amerikanerin, hat viel zu sagen, aber Mädchen haben – so lehrt es ihre streng gläubige Mutter – den Mund zu halten und sich zu fügen. Auch in dem New Yorker Stadtteil, in dem Xiomara aufwächst, sind Worte nicht die erste Wahl, wenn es um das Klären von Konflikten geht. Dort wird mit körperlicher Gewalt agiert. Als eine Lehrerin Xiomara einlädt, in den Slam-Poetry-...

Nichts an Billy ist gewöhnlich – weder er selbst noch seine Familie. Der 13-Jährige fängt Schlangen und lässt sie wieder frei. Ganz nebenbei setzt er sich durchaus erfolgreich für wehrlose Kreaturen der Welt ein, sei es ein gemobbter Mitschüler oder wilde Tiere, die es zu retten oder zu rächen gilt. Social-Media-Accounts hat Billy nicht („Viel zu viel menschlicher Kontakt.“), stattdessen...

Nach einem ausufernden Streit in der Familie erfährt der 18-jährige Jacob, dass er nicht, wie seine Mutter ihm sein Leben lang erzählt hat, das Ergebnis eines One-Night-Stands ist. Die ersten vier Jahre seines Lebens verbrachte Jacob vielmehr mit seiner Mutter und seinem leiblichen Vater, einem Stammesmitglied der Cree-Indianer, im Norden Kanadas. 

Die ganze Welt wird nach einem starken Regenfall von sonderbarem, schwarzen Gras überwuchert. Alle Bemühungen, das extreme Wachstum zu stoppen, sind wirkungslos. Denn das Gras lässt sich weder durch Schneiden noch durch Verbrennen eindämmen. Doch es kommt noch schlimmer: Die gesamte Weltbevölkerung reagiert allergisch auf das neuartige Kraut und plündert die Vorräte an Arznei und...

„Heimat ist da, wo man verstanden wird.“ So beschreibt eine der Figuren in dem Jugendroman „Elektrische Fische“ von Susan Kreller den Ort, an dem man sich zu Hause fühlt.

Erste Ideen zu einer Rechenmaschine gab es bereits 1812? Was hat Alan Turing, Erfinder der Turing-Maschine und damit des ersten programmierbaren Computers, mit Schneewittchens Apfel zu tun und Heinz Nixdorf 1968 mit jungen Frauen und Mädchen in MINT-Fächern? Warum löste Steven J. Sasson, Erfinder der Digitalkamera, mit seiner Entwicklung Panik bei seinem Arbeitgeber Kodak aus und warum...

Nora Krug setzt sich in ihrer graphic memoire „Heimat. Ein deutsches Familienalbum“ mit der Frage auseinander, inwiefern ihre Großeltern eine aktive Rolle während des NS-Regimes spielten. Ein Gespräch mit einer KZ-Überlebenden auf einer New Yorker Dachterrasse ist dabei sowohl Auslöser für diese Auseinandersetzung der Auswanderin Nora Krug mit ihrer (alten) Heimat und ihrer Familiengeschichte...

Moby Dick ist eine der bekanntesten Abenteuergeschichten. Die erste Veröffentlichung erschien 1851. Seitdem wurde der Roman in viele Sprachen übersetzt und bereits 1926 das erste Mal verfilmt. Zahlreiche weitere Verfilmungen folgten.

Bereits der Titel der kleinen, autobiographischen Memoire vereint die wichtigsten Komponenten in sich: Luna Al-Mousli erzählt von ihrer Kindheit in Damaskus in den 1990er Jahren, die von vermeintlichen Gegensätzen geprägt ist. Da ist zum Beispiel die zutiefst gläubige Großmutter, die gleich drei Ausgaben des Korans besitzt, sich aber dennoch geduldig und widerspruchslos die neueste Kassette...

Seiten

Jugendbuch abonnieren Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv