Deutscher Kulturrat unterstützt die Leseförderung

Im Vorfeld des Bundesweiten Vorlesetages am 21. November 2014 hebt der Deutsche Kulturrat in gleich zwei Dossiers die Bedeutung des Vorlesens und der Leseförderung im Allgemein hervor.

Warum sollte das Vorlesen gefördert werden? Bis zu welchem Alter sollte ich meinem Kind eigentlich vorlesen? Und müssen wir nun wirklich alle auf den digitalen Zug aufspringen? Antworten gibt das bereits Anfang Oktober erschienene, online verfügbare Dossier „Vorlesen“. In acht kompakten Beiträgen kommen sowohl Forscher als auch Praktiker zu Wort und bieten beispielsweise mit Anregungen zu Guerilla-Lesungen nicht nur Wissenswertes, sondern auch Überraschendes.

Das Lesen und Lesenlernen ist darüber hinaus Thema der aktuellen „Kultur bildet.“, gedruckt erhältlich als Beilage zur Zeitung des Deutschen Kulturrats „Politik & Kultur“. Thematisiert werden hier die verschiedenen Bereiche der Leseförderung, das Lesen selbst und die Herausforderungen, vor denen Leseförderer heutzutage stehen. Vertreter aus Schule, Bibliothek, Literatur und Forschung widmen sich Fragen der richtigen Rahmenbedingungen, des literarischen Kanons, der Motivation leseferner Kinder, Jugendlicher und Erwachsener und der Digitalisierung. Es äußern sich beispielsweise Barbara Schleihagen, Geschäftsführerin des Deutschen Bibliotheksverbandes, Sascha Schröder, Leiter der Forschungsgruppe REaD (Raeding Education and Development), sowie Gisela Beste und Irene Hoppe vom LISUM (Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg) und viele andere, darunter auch die Stiftung Lesen und die Akademie für Leseförderung Niedersachsen in einem gemeinsamen Beitrag zur außerschulischen Leseförderung.

Beide Dossiers geben Interessierten, aber auch etablierten Leseförderern einen schnellen Einblick in einige der wichtigsten Bereiche der Leseförderung und zeigen Herausforderungen und Chancen für die zukünftige Vermittlung des Lesens auf.

(Foto: Stiftung Lesen/Sascha Kopp)

Mehr zum Thema: 
Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv