Bündnis für Alphabetisierung und Grundbildung

Die Akademie für Leseförderung Niedersachsen ist ein Partner beim Bündnis für Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener in Niedersachsen  

Das Landesbündnis für Alphabetisierung und Grundbildung wurde am 3. November 2020 gegründet. Partner dieses Bündnisses sind u.a. Einrichtungen für Erwachsenenbildung, Sozialverbände, Kirchen, der Niedersächsische Bibliotheksverband, Krankenkassen sowie Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretungen. Björn Thümler, Minister für Wissenschaft und Kultur des Landes Niedersachsen, betonte als Schirmherr des Bündnisses im Rahmen einer Online-Konferenz die Notwendigkeit der Sensibilisierung der Öffentlichkeit für dieses Thema, der Vernetzung im Bereich von Bildungsangeboten unterschiedlicher Partner sowie nicht zuletzt der Enttabuisierung, damit betroffene Menschen Beratungsangebote auch wahrnehmen.
Ziel der von allen Bündnispartnern unterzeichneten Erklärung ist es, das Grundbildungsniveau in Niedersachsen unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Religion und Weltanschauung betroffener Menschen zu verbessern. 620.000 Menschen in Niedersachsen verfügen über eingeschränkte Lese- und Schreibfähigkeiten. Bundesweit gelten ca. 6,2 Millionen Bürgerinnen und Bürger als gering literarisiert. Ihnen bleibt somit eine gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen und kulturellen Leben verwehrt. Neben der Befähigung zum flüssigen Lesen und Schreiben strebt das Bündnis eine Verbesserung der Kompetenzen in den Bereichen Rechnen, Verständnis und Umgang mit digitalen Medien (Computer und Digital Literacy), Gesundheits- und Lebensalltagsbildung, Wirtschaft und Soziales sowie der demokratischen Grundbildung an.

Nationale AlphaDekade 2016 - 2026

Mit dem Bündnis leistet das Land Niedersachsen einen weiteren Beitrag zur Nationalen AlphaDekade, die von 2016 bis 2026 dafür eintritt, dass der „funktionale Analphabetismus Erwachsener in Deutschland spürbar verringert und das Grundbildungsniveau erhöht wird“. Grundsatzpapier zur Nationalen Dekade Alphabetisierung und Grundbildung

Family Literacy

Die Akademie für Leseförderung plant in Kooperation mit der Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung und der VHS Oldenburg/Regionales Grundbildungszentrum am 19. Januar 2021 eine Fortbildung zum Thema Family Literacy. Die Lesekultur in der Familie hat einen deutlichen Einfluss darauf, ob ein Kind einen Zugang zu Büchern und zum Lesen bekommt. Interessierte erhalten Anregungen und Praxisideen, wie Eltern als Partner in der Leseförderung gewonnen werden können. Einen Schwerpunkt bildet dabei das von der VHS Oldenburg durchgeführte Projekt „Lernen in der Familie“.

Hier geht's zu den Veranstaltungen. 

Copyright: Akademie für Leseförderung Niedersachsen

Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv