Aus „Fremden Welten“, „Königlichen Geschichten“ und Co.

Vier Kinder- und Jugendbuchwochen und die KIBUM laden zum (Vor-)Lesen ein

In diesen Tagen öffnen in Niedersachsen gleich vier Kinder- und Jugendbuchwochen sowie die Kinder- und Jugendbuchmesse KIBUM ihre Pforten. Mit abwechslungsreichen Programmen, zahlreichen Autorenlesungen und Buchvorstellungen kommen Leserinnen und Leser in fast allen Landesteilen auf ihre Kosten.

Bereits seit dem 13. November 2014 läuft die Lüneburger Kinder- und Jugendbuchwoche, die unter dem Motto „Lesen bewegt“ sowohl die emotionale als auch die sportliche Komponente des Lesens in den Vordergrund stellt.  Neben Autorinnen und Autoren lesen auch die Schulsiegerinnen und -sieger des städtischen Vorlesewettbewerbs. Einer der Höhepunkte für die Jüngeren ist die Vorstellung des Wolfsburger Figurentheaters mit dem „Kleinen Drachen Kokosnuss“.
Lüneburger Kinder- und Jugendbuchwoche, 13. – 18. November 2014

Den Gedanken der Bewegung setzt die Braunschweiger Jugendbuchwoche in Form von „Büchern, die bewegen“ ab dem 16. November 2014 fort. Eines der Highlights ist sicher der Abend mit Autorinnen und Autoren „LESEN – HÖREN – FEIERN“, bei dem die Friedrich-Gerstäcker-Preisträgerin Anna Kuschnarowa aus „Kinshasa Dreams“ liest und der Autor Jaromir Konecny gemeinsam mit einem Überraschungsgast einen Poetry-Slam präsentiert. Im Anschluss haben die Gäste Gelegenheit, mit allen Autorinnen und Autoren ins Gespräch zu kommen.
Braunschweiger Jugendbuchwoche, 16. – 21. November 2014

Die gleichzeitig laufende Jugendbuchwoche Hannover steht ganz im Zeichen Georgs I, der vor genau 300 Jahren den englischen Thron bestieg und damit die Personalunion zwischen Hannover und Großbritannien begründete. Unter dem Motto „Prinzen, Prunk und Purzelbaum – Königliche Geschichten“ findet am 16. November 2014 zunächst ein Eröffnungsfest für die ganze Familie statt. Es folgen neben Lesungen und Autorenbegegnungen eine Schreibwerkstatt, Poetry Slams sowie eine Buchaustellung. Bereits im Vorfeld wurden Schülerinnen und Schüler im Rahmen des „Schreibenden Klassenzimmers“ aktiv eingebunden. Die entstandenen Geschichten und ihre künstlerische Umsetzung werden ausgestellt.
Jugendbuchwoche Hannover, 16. – 21. November 2014

Die Kinder- und Jugendbuchwoche in Göttingen und Northeim ist fest an den Schulen und Kindergärten der Region angesiedelt, sodass nach eigenen Angaben etwa 3500 Kinder und Jugendliche in 85 Lesungen in den Genuss eine Autorenlesung und -begegnung unter dem Motto „Fremde Welten“ kommen. Ergänzt wird das Angebot durch ein Rahmenprogramm aus Theater, Filmen und Ausstellungen.
Göttinger und Northeimer Kinder- und Jugendbuchwoche der GEW, 16. – 21. November 2014

Um fremde Welten geht es in diesem Jahr auch bei der KIBUM in Oldenburg. Die größte nicht-kommerzielle Kinder- und Jugendbuchmesse Deutschlands macht ihrem Motto „MERHABA! KIBUM trifft Türkei“ alle Ehre: Neben dem teils zweisprachigen Programmheft sind viele der Veranstaltungen ebenfalls in Deutsch und Türkisch; Bücher türkischer oder türkischstämmiger Autorinnen und Autoren werden vorgestellt und auch das Rahmenprogramm für Erwachsene behandelt beispielsweise die Mehrsprachigkeit.

Das zweite große Thema der diesjährigen KIBUM ist der Erste Weltkrieg, mit dem sich neben Vorträgen unter anderen die begleitende Ausstellung „Das Kinderbuch erklärt den Krieg: Der Erste Weltkrieg in Kinder- und Jugendbüchern“ beschäftigt.

Darüber hinaus wird während der KIBUM am 19. November 2014 die Preisträgerin des Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreises bekanntgegeben, der jährlich ein besonderes Erstlingswerk prämiert. Nominiert sind ein bereist veröffentlichtes Jugendbuch sowie drei Manuskripte.
KIBUM Oldenburg, 15.- 25. November 2014

(Fotos: Stadt Oldenburg)

Mehr zum Thema: 
Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv