Aktuelles - Medientipps

Die Welt in Aaron Blabeys „Böse Jungs. Der Angriff der Miezekätzchen“ ist herrlich verkehrt herum. Mutierte niedliche Miezekätzchen werden vom besonders fiesen Meerschweinchen Dr. Marmelade als Waffe genutzt, um die Weltherrschaft zu erringen.
Buchcover: Palmen am Nordpol
Was verbirgt sich hinter dem Doggerland und wo befand es sich? Stimmt es, dass eine Kuh ebenso viel zum Klimawandel beiträgt wie ein Mittelklasse-Auto? Was hat es mit der Geschichte von den mit einem Schiff gekenterten 29.000 quietschbunten Spielzeug-Plastiktieren auf sich? Auf all diese Fragen findet man Antworten in dem Kindersachbuch zum Klimawandel von Marc ter Horst und Wendy Panders.
Was verbirgt sich hinter dem Doggerland und wo befand es sich? Stimmt es, dass eine Kuh ebenso viel zum Klimawandel beiträgt wie ein Mittelklasse-Auto? Was hat es mit der Geschichte von den mit einem Schiff gekenterten 29.000 quietschbunten Spielzeug-Plastiktieren auf sich? Auf all diese Fragen findet man Antworten in dem Kindersachbuch zum Klimawandel von Marc ter Horst und Wendy Panders.
Die Hexe hat sich mit dem Oger über ein Dating-Portal zu einem Picknick im Sumpf verabredet. Sie zieht sich ihr hübschestes Kleid an und macht sich auf den Weg.
Eines Tages kommt ein seltsames Tier mit großem Koffer bei Vogel, Kaninchen und Fuchs an. Sofort ist die Neugierde der drei Freunde geweckt. Wo kommt der müde und traurig aussehende Fremde her und was mag in seinem Koffer sein? Die Tiere fragen aufgeregt nach, werden allerdings misstrauisch, als der Fremde behauptet, eine Tasse, einen Tisch mit Stuhl und sogar eine ganze Holzhütte in seinem Koffer zu haben.
Pembo wächst mit ihrer deutschen Mutter und ihrem türkischen Vater an der Westküste der Türkei auf. Sie bezeichnet sich selbst als Köftoffel – eine Mischung aus Köfte, den türkischen Bulletten, und Kartoffeln, dem türkischen Sinnbild für Deutsche. 
Wichtigste Person des „Planet Omar“ und gleichzeitig Hauptfigur des Buches ist Omar, ein ganz normaler, ungemein liebenswerter, etwas skurriler und sehr fantasievoller Achtjähriger, der die Leserinnen und Leser mitnimmt in seine Lebenswelt.
Bilderbuch zur Lebensgeschichte des Fotografen Wilson Alwyn Bentley (1865 bis 1931).
Matti, der Marder, nimmt seine Leserinnen und Leser mit auf eine Reise durch den Wald und zeigt ihnen quer durch alle Jahreszeiten unterschiedliche Waldbewohner und Pflanzen.
 „Zicke – Zacke – Zauberhaus, laufe flink wie eine Maus. Buchstaben gibt’s in jedem Haus. Bald wird ein magischer Trank daraus!“ – mit diesem gemeinsam gesprochenen Zauberspruch, der zugleich auf die Spielidee einstimmt, beginnt der Wettlauf zum Zauberkessel. Alle Beteiligten werden zu Zauberlehrlingen, die in der magischen Buchstabenstadt ihre Zauberprüfung ablegen müssen.

Seiten

Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv