Aktuelles - Medientipps

Die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Bundestag, die Wahlen in den USA, die Ergebnisse der Fußball-Bundesliga und das Wetter – tagtäglich gibt es auf der Welt unzählige interessante und wichtige Ereignisse. Aber wer entscheidet eigentlich, über welche Begebenheiten in den Nachrichten berichtet wird? Und stimmt immer alles, was in den Nachrichten gesagt wird?
Die ganze Welt wird nach einem starken Regenfall von sonderbarem, schwarzen Gras überwuchert. Alle Bemühungen, das extreme Wachstum zu stoppen, sind wirkungslos. Denn das Gras lässt sich weder durch Schneiden noch durch Verbrennen eindämmen. Doch es kommt noch schlimmer: Die gesamte Weltbevölkerung reagiert allergisch auf das neuartige Kraut und plündert die Vorräte an Arznei und Nahrungsmitteln. Als ein weiteres bösartiges Gewächs auftaucht, ist die Katastrophe perfekt: Riesige, unterirdische Fleischfressende Pflanzen verschlucken die Menschen und verätzen deren Haut mit Säure.
Das Eichhörnchen will Eierkuchen backen und hat sich dafür alle notwendigen Backutensilien  auf dem Tisch zusammengestellt. Zuerst müssen die Eier aufgeschlagen werden. Doch das Eichhörnchen kann die Eier nicht finden. Wo sind sie geblieben? Mit einen kleinen „Piep“ machen die Eier auf sich aufmerksam. Und so geht es weiter mit der Rührschüssel, dem Rührgerät, Zucker, Salz und Mehl und dem Lappen zum Saubermachen, als die ganze Backaktion etwas aus den Fugen gerät.
Lautleseverfahren sind nachweislich die Methode zur Förderung der Leseflüssigkeit, die Voraussetzung für das Leseverstehen ist.
Der Inhalt des Kinderbuches „Berti und seine Brüder“ erstreckt sich auf eine Woche - und zwar auf eine Sommerferienwoche im Leben von Berti. Das ist  anhand des Inhaltsverzeichnisses auf den ersten Blick zu erkennen, denn die Kapitel sind nach Wochentagen benannt.
Der Hase hat zwei Ohren, die Qualle acht Arme und die Katze zehn Schnurrhaare. Auf jeder Doppelseite in diesem farbenfrohen und humorvoll gestalteten Pappbilderbuch ist jeweils ein Tier mit einem entsprechenden Zählbeispiel abgebildet. Die bekannte holländischen Bilderbuchautorin Mies van Hout führt dadurch nicht nur spielerisch in die Welt der Zahlen ein, sondern stellt auch verschiedene Tiere vor. Kinder können aufgefordert werden, selbst zu zählen und das Buch „weiterzuschreiben“, indem sie „eigene Seiten“ ergänzen. Zusätzlich ist das kleinformatige Buch auch haptisch ein Genuss.
Die kleine Maus sitzt in ihrer Höhle und liest gemütlich in ihren Büchern. Doch plötzlich gibt es einen Eindringling. Zunächst eine und dann ganz viele Wurzeln bahnen sich ihren Weg in das Mäusenest und machen die kleine Maus neugierig: Woher kommen diese Wurzeln? Was ist eigentlich außerhalb ihres Hauses los? Und so begibt sie sich auf Entdeckungssuche: rund um den Mäusebau, im Wald, im Teich und im Garten.
Der Hase hat mächtig Kohldampf. Sein Magen knurrt extrem laut. Zum Glück kommt er an einem Apfelbaum vorbei, aber der Hase ist zu klein. Er kommt einfach nicht an die roten Äpfel heran. Und so fordert er die kleinen Leserinnen und Leser auf, ihm beim Baumschütteln behilflich zu sein, indem sie einfach das Buch hin und her bewegt. Bevor der kleine Hase am Ende gemeinsam mit seiner Familie am Kaffeetisch sitzen und Mamas Apfelkuchen genießen kann, müssen jedoch noch einige Hindernisse überwunden werden.
Pünktlich zu Ostern – früher will sich das Küken von Henne Hilda nicht aus dem Ei freipicken. Doch wann ist Ostern überhaupt? Mal im März, mal im April … das Datum ist jedes Jahr ein anderes. Auch die anderen Tiere auf dem Hof wissen nicht Bescheid. Selbst die Hasen sind leider keine Osterhasen. Nur der schlaue Steinkauz Max kann helfen. Er weiß genau, welche drei Ereignisse das Küken abwarten muss, damit es pünktlich zu Ostersonntag schlüpfen kann.
Was war zuerst da? Das Huhn oder das Ei?  – Seit Jahrhunderten zerbricht sich die Menschheit über diese Frage den Kopf. Dass es noch viele weitere kuriose Fakten rund um das Ei gibt, zeigt das Buch „Eier – eine runde Sache. Kurioses von Kolibri bis Kolumbus“ von Asia Gwis und Eliza Piotrowska.

Seiten

Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv