Aktuelles - Medientipps

Lesenlernen ist ein komplexer Prozess, der einigen Kindern besonders schwerfällt. Für diese Kinder ist das Lesen mit großer Anstrengung und aufgrund mangelnden Erfolgs häufig mit Stress und Frust verbunden. Wie Hunde die Leseförderung unterstützen können, zeigen Andrea Beetz und Meike Heyer in diesem Fachbuch auf. Zunächst werden ausführlich die Grundlagen der Lesedidaktik wie beispielsweise die Einflussfaktoren auf den Leseprozess und Lautleseverfahren zur Förderung der Leseflüssigkeit dargestellt und positive Effekte von Tieren in der pädagogischen Arbeit genannt.
Wer hat nicht irgendwann einmal große Sorgen? Der Maulwurf jedenfalls hätte gern Freunde und findet einfach keine. Da erinnert er sich an den Rat seiner Großmutter: „… Wenn du Sorgen hast, dann machst du am besten einen großen Schneeball. Den wälzt du vor dir her und sprichst dir dabei alles von der Seele. Das vertreibt den ganzen Kummer.“ So beginnt er, einen Schneeball zu rollen, der immer größer wird. Tief in seine Sorgengedanken versunken, merkt der Maulwurf nicht, dass er nach und nach Tiere, die den herannahenden Schneeball nicht bemerken, mit in den Schneeball einrollt.
Herr Eisbär, der sich weder in seiner zu kleinen Wohnung noch in der lauten und engen Stadt wohlfühlt, ist stets so schlecht gelaunt, dass er nicht einmal Eis essen mag. Er hat nur einen Wunsch, nämlich nach Hause zu kommen. Aber wo sein Zuhause eigentlich ist, weiß er nicht.
Die Geschichte dieses kunstvoll gestalteten Bilderbuches ist schnell erzählt: In ein tief verschneites Dorf fährt eine Karawane mit lauter Wohnwagen. Je näher diese Karawane dem Dorf kommt, desto mehr Leben ist in dem Dorf zu erkennen. Ist es ein Zirkus? Auf einem Marktplatz im Ort steht ein Weihnachtsbaum, es gibt auch einen Weihnachtsmarkt und die Dorfbewohner freuen sich über die Neuankömmlinge, bringen sie doch noch mehr Leben ins Dorf. Die Karawane durchquert aber das Dorf und hält erst bei einem etwas abseits gelegenen Haus an.
Kennst du das auch: Weihnachten steht vor der Tür und es regnet Bindfäden vom Himmel, es ist grau und die Temperaturen sind eher frühlingshaft? Oder es ist nasskalt und dunkel?
Das Gasthaus Greenglass House ist schon sehr alt und beherbergt viele interessante, aber auch zwielichtige Gestalten. Es liegt abgelegen, oberhalb eines Hafenorts, und kann über eine Standseilbahn erreicht werden. Schmuggler gehen im Gasthaus ein und aus. Nicht nur die Gäste sind rätselhaft, sondern auch das Greenglass House selbst birgt viele Geheimnisse.
Informatives und zum Nachdenken anregendes Jugendbuch zum Thema Fleischkonsum
Ulrike Erb-May ist zertifizierte Lese- und Literaturpädagogin beim Bundesverband Leseförderung e.V. Im Handbuch „Sprechen, Lesen, Schreiben“ vermittelt sie Basiswissen zur Sprach- und Leseentwicklung bei Vorschulkindern, die sich im letzten Kita-Jahr kurz vor dem Schuleintritt befinden, und stellt praktische Einheiten zu Bilderbüchern vor, die in der Kita umgesetzt werden können. Dabei lernen Erzieherinnen und Erzieher sowie weitere Interessierte eine Fülle aktueller Bilderbücher, darunter auch Märchenbücher, kennen und erhalten Anregungen, wie diese in der Praxis vermittelt werden können.
Flätscher ist das cleverste Stinktier der Stadt und stets auf Nahrungssuche. Bei einem seiner Beutezüge wird er von dem Sternekoch Bode erwischt und in einen Jutesack gesteckt. Die darauffolgende Rettungsaktion durch Theo, den Sohn des Kochs, ist der Beginn einer Freundschaft und der Startschuss zur Gründung einer gemeinsamen Hinterhof-Detektei. In ihrem ersten Fall kommen Flätscher und Theo einem Betrüger und Widersacher des Sternekochs auf die Spur und müssen ihm das Handwerk legen.
Sowohl in Zeitschriften, Graphic Novels aber auch in Sach- und Schulbüchern begegnen Schülerinnen und Schüler nicht mehr überwiegend linearen, sondern multimodalen Texten. Unterschiedlich gedruckte Textspalten wechseln sich mit Abbildungen, Tabellen, Info-Kästen, Fotos mit Bildunterschriften, Symbolen und Grafiken ab. Pro Seite werden verschiedene Schriftarten und –farben verwendet, teilweise sind Textfelder schräg angeordnet.

Seiten

Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv