Aktuelles - Medientipps

„Hast du was gehört von der b?“ – so beginnt der nur 124 Seiten lange Jugendroman „Sankt Irgendwas“ von Tamara Bach. Aber diese 124 Seiten haben es in sich. Zunächst erfährt die Leserschaft nichts, außer dass auf der Klassenfahrt der 10b etwas wegen eines Handys vorgefallen ist und der Klassenlehrer, Herr Dr. Utz, zu einer Klassenkonferenz geladen hat. 
Im Auftrag des Königs spurtet Maus Jeppe los, um eine dringende Botschaft ins Nachbarschloss zu bringen. Doch kaum unterwegs, muss er seine Reise unterbrechen, denn bei Familie Eichhorn herrscht große Aufregung. Vater Eichhorn ist vom Baum gefallen und benötigt dringend Hilfe. Jeppe kümmert sich rührend und macht sich erst wieder auf den Weg, als Vater Eichhorn von Kopf bis Fuß eingegipst in der Baumkrone sitzt. Doch rechts und links des Weges gibt es noch weitere Tiere, die Jeppes Hilfe benötigen.
Eric erforscht - spannend aufbereitetes Sachwissen im Medienverbund Bekannt aus der ZDF Kinderwissenssendung „Pur+“ hat der Abenteurer und Reporter Eric Mayer unter dem Titel „Eric erforscht …“ im Carlsen-Verlag eine eigene Buchreihe herausgebracht.
Comic für Erstleserinnen und Erstleser Da seine Freundin Jana in diesem Jahr nicht mit ins Zeltlager fahren kann, teilt Mattis das Zelt mit seinem ziemlich schrägen Freund Kiste. Kiste ist eine stets gut gelaunte, witzige Werkzeugkiste auf zwei Beinen, die sprechen kann und im wahrsten Sinne des Wortes so einiges in sich hat: Werkzeug, jede Menge Mut und vor allem eine Unmenge verrückter Ideen.
Jona mag keinen Brokkoli. Eigentlich mag Jona alles, was grün ist, nicht: Erbsen, Gurken, Salat, Spinat, Bohnen... Jonas Freundin, die Giraffe Torkel, versteht das nicht.
Bison Anton ist stark und mutig und in einem Bilderbuch zu Hause: einem Bilderbuch, das zuerst Louis‘ Großvater, dann seinem Vater gehört hat und nun Louis‘ absolutes Lieblingsbuch ist. Es begleitet Louis überallhin...
Bekannt aus der ZDF Kinderwissenssendung „Pur+“ hat der Abenteurer und Reporter Eric Mayer unter dem Titel „Eric erforscht …“ im Carlsen-Verlag eine eigene Buchreihe herausgebracht.
Ellas Schoko-Laden ist der Treffpunkt von Theo, Mathegenie Leonie, Professor Finn und dem lässigen Jacke. Hier versammeln sich die verflixten vier, um bei leckerer Trinkschokolade rätselhafte Fälle zu lösen. Sie machen sich auf die Suche nach dem Erpresser, der zuerst Willi, Herrn Ritters Hängebauchschwein, und dann Herrn Ritter selbst verschwinden lassen hat. Eine Hilfe dabei ist L5K0, Leonies kleiner, selbstprogrammierter Roboter mit blinkenden Augen und eingebauter Kamera. Verblüfft sind die vier Freunde, als die Spur tatsächlich in Ellas Schoko-Laden führt.
Ein Junge und ein Mädchen stehen am Fenster und blicken nach draußen. Es ist Winter und es schneit. Nur ein einsamer kleiner Vogel ist zu sehen. Doch plötzlich tauchen drei Hasen auf. Und dann eine Katze...
Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift „Grundschule Deutsch“ (Friedrich-Verl.) befasst sich mit verschiedenen Ideen, wie literarisches Leben in der Schule gestaltet werden kann und Kindern besondere Leseerlebnisse verschafft werden können. Dazu werden mit den Wochenend-Lesebeuteln auch Projekte vorgestellt, die die Eltern miteinbeziehen, oder mit Buchcasting, Bücherkarussell und Booktasting Methoden der Zusammenarbeit mit Öffentlichen Bibliotheken präsentiert. Darüber hinaus kommen Autorinnen- und Autorenlesungen sowie digitale Tools zur Sprache.

Seiten

Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv