Aktuelles - Artikel

Am 21. November 2018 wurde der mit 25.000 Euro dotierte 6. Deutsche Lesepreis im Humboldt Carré in Berlin verliehen. In insgesamt sechs Kategorien wurde das besondere Engagement in der Leseförderung von Einzelpersonen, KiTas, Schulen, Kommunen und anderen Einrichtungen geehrt.
Es ist wieder soweit: Der Lesekalender 2019 ist zur diesjährigen Herbstakademie „Vielfalt mit Geschichten erfahren: kulturelle Integration durch Lesen und Leseförderung“ am 7. November 2018 erschienen. Dieses Mal steht er unter dem Motto Leseanimation.
Mehrnousch Zaeri-Esfahani, geboren im Iran, ist erfolgreiche Autorin und Referentin.
Die Wanderausstellung „1000 Bücher – 1000 Sprachen“ in Hannover
Unter dem Titel „Bibliotheken neu denken - digitale Bildung in sozialen Räumen“ laden der Landesverband Niedersachsen im dbv und seine Kooperationspartner zum Niedersächsischen Bibliothekstag am 26.
Karin Vach studierte für das Lehramt an Grundschulen an der Justus-Liebig-Universität Gießen; nach dem zweiten Staatsexamen war sie als Grundschullehrerin sowie zeitweise als Konrektorin tätig. Neben dem Beruf absolvierte Vach ein Promotionsstudium an der Universität zu Köln, das sie 2005 erfolgreich abschloss. 2011 erfolgte die Ernennung zur Professorin an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, wo sie unter anderem das Zentrum für Kinder- und Jugendliteratur leitet. Seit 2016 ist Vach zudem als Gleichstellungsbeauftragte der Hochschule tätig.
Die Kulturstiftung des Bundes möchte die Bedeutung von Stadtbibliotheken wieder in den Fokus rücken. Deswegen wird mit dem Projekt „hochdrei – Stadtbibliotheken verändern“ ein Förderfonds zur Verfügung gestellt, der Möglichkeiten und Raum für Innovation und Entwicklung schaffen soll.
Am 7. September 2018 fand die Eröffnung der vom Friedrich-Bödecker-Kreis e.V. organisierten internationalen Tagung von Kinder- und Jugendbuchautoren „Treffpunkt Hannover“ statt. Nach einer Begrüßung durch den Präsidenten der Region Hannover, Hauke Jagau, der die Bedeutung des Lesens und in diesem Zuge auch die Rolle des Friedrich-Bödecker-Kreises e.V.
Die Pestalozzischule Weener ist eine Förderschule mit den Schwerpunkten „Lernen“ und „Geistige Entwicklung“. Für Schülerinnen und Schüler mit Unterstützungsbedarf im Bereich geistiger Entwicklung bietet Sie kleine Lerngruppen an.

Seiten

Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv