Aktuelles - Artikel

Vom 25. bis zum 28. Mai findet das Kinder-Literaturfestival "Salto Wortale" zum dritten Mal im  Festivalzelt am Neuen Rathaus statt. Seit 2018 beteiligt sich das Sprengel Museum an dem Festival. Welchen Beitrag Museen zur Leseförderung leisten können und welchen Workshop rund um das Thema „Mensch, Tiere!“ das Sprengel Museum in diesem Jahr anbietet, berichtet Gabriele Sand.
Johann ist 14 Jahre alt, kommt aus Frankfurt und geht in die 8. Klasse. Er spielt gerne Fußball im Verein sowie Schlagzeug und Saxofon in einer Jazz-und-Funk-Band. Sein wichtigstes Hobby ist allerdings das Lesen. Auf seinem Instagram-Kanal jungs_lesen_eh_nicht räumt er mit dem hartnäckigen Klischee, Jungs würden nicht gerne lesen, auf und stellt aktuelle Bücher vor, die ihm besonders gut gefallen. Wie er zum Lesen kam und Buchblogger wurde, erfahren Sie in unserem Interview.
Rund um den Bundesweiten Vorlesetag konzipierte der neugegründete Verein Harenerlesen e.V. das erste Harener Lesefest.
Seit fast 50 Jahren zeichnet der Buxtehuder Bulle das beste Jugendbuch des Vorjahres aus. Das Besondere dabei: Die Jury setzt sich aus Erwachsenen und Jugendlichen aus Buxtehude und dem gesamten Bundesgebiet zusammen. Der 15-jährige Henry Moje aus Jork war im letzten Durchgang dabei und berichtet von seinen Erfahrungen als Juror. Wie bist du auf die Möglichkeit, Teil der Jury für den Buxtehuder Bullen zu werden, aufmerksam geworden?
Seit den Achtzigern verlegt der Gerstenberg Verlag aus Hildesheim Kinder- und Jugendbücher. Die Titel werden jedes Jahr für zahlreiche Auszeichnungen nominiert. In unserem Interview erzählt Geschäftsführerin Daniela Filthaut unter anderem wie ein gutes Kinderbuch entsteht.
2018 lag der Schwerpunkt der von der OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) initiierten PISA-Studie erneut auf der Lesekompetenz. Am 3. Dezember 2019 wurden die mit Spannung erwarteten Ergebnisse in Berlin veröffentlicht. 5500 Schülerinnen und Schüler aus 223 Schulen wurden in Deutschland getestet.
1979 gründete Birgit Schollmeyer den Kinder- und Jugendbuchladen „Bücherwurm“ in Braunschweig, der mehrmals von der Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen mit dem avj-Kinderbuchhandlungspreis ausgezeichnet wurde. In unserem Interview verrät Schollmeyer, welchen Beitrag die Buchhandlung zur Leseförderung leistet.
Für den Podcast „Literafrosch – Frau Lindgrens Büchermagazin“ wurde die Grundschule Bad Münder in der Kategorie „Herausragende Leseförderung mit digitalen Medien“ mit dem Deutschen Lesepreis 2019 ausgezeichnet. In dem Podcast stellen Schülerinnen und Schüler in kurzen hörspielartigen Beiträgen neu erschienene Kinderbücher vor. Katharina Schwabe, Lehrerin und Leiterin der AG „Schreibwerkstatt“, berichtet in unserem Interview über das Projekt.
Ob Freundschaft, Vergangenheitsbewältigung, Diversität oder Trauer –  diese Kinder- und Jugendbücher begeisterten uns 2019 durch Vielfalt und inspirierten uns zu vielen neuen Impulsen für die Praxis: Bilderbuch  
Wie lassen sich die beiden zentralen Ziele Leseverstehen und Literarische Bildung im Deutschunterricht am besten verbinden? Dieser Frage ging die fünfte Herbstakademie der Akademie für Leseförderung am 6. November 2019 nach. Die enge Zusammenarbeit mit dem Projekt TAMoLi und der Universität Hildesheim, sowohl bei der Planung als auch in der Durchführung, ermöglichte einen nachhaltigen Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis.

Seiten

Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv