Vielgestaltige Texte erkunden

Sowohl in Zeitschriften, Graphic Novels aber auch in Sach- und Schulbüchern begegnen Schülerinnen und Schüler nicht mehr überwiegend linearen, sondern multimodalen Texten. Unterschiedlich gedruckte Textspalten wechseln sich mit Abbildungen, Tabellen, Info-Kästen, Fotos mit Bildunterschriften, Symbolen und Grafiken ab. Pro Seite werden verschiedene Schriftarten und –farben verwendet, teilweise sind Textfelder schräg angeordnet. Einerseits kann diese abwechslungsreiche Textgestaltung die Leserinnen und Leser besonders ansprechen, andererseits stellt sie neue Herausforderungen an die Lesekompetenz. Im Hinblick auf den sprachsensiblen Fachunterricht ist der Einsatz von Textentlastungsstrategien unerlässlich.

Die Zeitschrift „Deutsch. Unterrichtspraxis für die Klassen 5–10“ vermittelt in ihrer Ausgabe „Vielgestaltige Texte erkunden“ Informationen und praktische Tipps, wie mit Schülerinnen und Schülern das Lesen dieser Texte trainiert werden kann. Wie kann ich beispielsweise mein Deutschbuch nutzen, so dass ich die wesentlichen Informationen aufnehme, aber nicht den roten Faden verliere? Welche Begriffe muss ich kennen, um die verschiedenen Textelemente und deren Lage zu benennen? Zu diesen Themen sowie zur Produktion vielgestaltiger Texte, beispielsweise zur Erstellung eines Adaptable Books, enthält die Zeitschrift umfangreiche Arbeitsblätter auf unterschiedlichen Niveaustufen zum Einsatz im Unterricht aller Schulstufen.

Deutsch. Unterrichtspraxis für die Klassen 5 bis 10. Vielgestaltige Texte erkunden. Heft 51/2017. Seelze: Friedrich.

Cover: Friedrich

Mehr zum Thema: 
Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv