Short Book Acts: kurze und knackige Buchpräsentationen

Zielgruppe:

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Bibliotheken, die am Julius-Club teilnehmen

Inhalt:

Im Rahmen des Seminars werden Elemente aus (Julius-Club-)Büchern, z.B: Figuren, Textausschnitte, Bilder, Botschaften des Buchs oder Texte aufgegriffen und mit Mitteln aus der Theaterarbeit als kurze Szenen entwickelt. Die so erarbeiteten Buchvorstellungen können bei der Auftaktveranstaltung oder bei Klassenbesuchen präsentiert werden und so auf die Bücher des Julius-Clubs neugierig machen.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen mit theaterpädagogischen Methoden, wie Präsenz,  Körperausdruck,  Publikumskontakt,  Stimme und die Arbeit mit dem (Bühnen)Raum für den „Bühnenauftritt“ gestärkt werden kann.
Am Ende des Seminars wird exemplarisch an einigen ausgewählten, im Seminar entwickelten Szenen weitergearbeitet, um diese in eine konzentrierte Bühnenform zu bringen.
Jede Teilnehmerin bzw. jeder Teilnehmer sollte sein Lieblingsbuch aus der aktuellen Julius-Club-Auswahl 2016 mitbringen.

Anerkennung:

Diese Veranstaltung wird im Modul Künstlerische Ausdrucksformen und kreative Vermittlungsmethoden der Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik (BVL) mit 7 Unterrichtseinheiten anerkannt.

Referentin:

Heike Kelm, Referentin Leseförderung, Kabarettistin, Trainerin/Coach

Teilnehmerzahl:

16

Termin:

Mi., 20. April 2016, 10:00 – 16:00 Uhr

Ort:

VGH-Versicherungen, Haus A, Raum 061a, Schiffgraben 4, 30159 Hannover

Veranstalter:

Akademie für Leseförderung Niedersachsen in Zusammenarbeit mit der VGH-Stiftung und der Büchereizentrale Niedersachsen

Teilnahmegebühr:

keine

Anmeldeschluss:

6. April 2016

Alle Infos zum Download (PDF, 298 KB)

Anmeldung

Der Beginn dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit. Eine Online-Anmeldung ist deshalb nicht mehr möglich.

Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv