Leseförderung in heterogenen Klassen der Grundschule – Schwerpunkt Mehrsprachigkeit

Zielgruppe:

Grundschullehrkräfte und Pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Inhalt:

Grundschulklassen,  Gruppen in der Hausaufgabenbetreuung oder in der Betreuungszeit am Nachmittag sind meist sehr heterogen. Die Kinder haben in Bezug auf die Lesefertigkeiten auf der Wort-, Satz- und Textebene sowie im Bereich der Lesegeläufigkeit (flüssiges, genaues, deutliches Lesen) sehr unterschiedliche Fähigkeiten erworben, die sie regelmäßig trainieren und verbessern müssen. Das Vorlesen, das Betrachten von Bildern und das Selbstlesen werden durch Lese- und Sprachanlässe gefördert.

Alle Alle Methoden und Spiele sind einfach umsetzbar, können zum Teil in 1:1-Situationen oder mit einer Gruppe durchgeführt werden und sollen die Freude am Lesen wecken. Es wird auf Deutsch als Zweit- und Fremdsprache eingegangen und es werden Tipps für die Unterstützung der Kinder beim Spracherwerb gegeben.

Anerkennung:

Diese Veranstaltung wird im Modul Methoden der Leseförderung der Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik (BVL) mit 4 Unterrichtseinheiten anerkannt.

Referentin:

Viktoria Bothe, Akademie für Leseförderung Niedersachsen

Teilnehmerzahl:

20

Termin:

Di., 14. Februar 2017, 14:00 – 18:00 Uhr

Ort:

Volkshochschule für die Stadt und den Kreis Leer e. V., Haneburgallee 8, 26789 Leer, Saal II

Veranstalter:

14,00 Euro

Anmeldeschluss:

siehe Anmeldelink

Anmeldung:

www.vhs-leer.de

Alle Infos zum Download (PDF, 284 KB)
Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv