Lesementoring

Lesementoring ist ein von der Stadt Hannover initiiertes Projekt, in dessen Rahmen Jugendliche kleinere Gruppen von Grundschülerinnen und Grundschülern beim Erwerb von Lesekompetenzen unterstützen, indem sie nicht nur mit ihnen lesen, sondern vor allem regelmäßige Aktionen rund um das Buch durchführen.

In jeweils einem Schulhalbjahr betreuen jeweils zwei Jugendliche als ehrenamtliche Lesementorinnen und Lesementoren die jüngeren Schülerinnen und Schüler. Diese gewinnen damit Partner auf Augenhöhe und vertrauen ihnen oftmals eher Lernschwierigkeiten an als den Lehrkräften. Die jugendlichen Lernhelfer entwickeln wichtige soziale Kompetenzen: Jede Lesementorin und jeder Lesementor bekommt für das Engagement den „Kompetenznachweis Kultur“ – die darin ausgezeichneten Kompetenzen werden von eigens qualifizierten Fachkräften, beispielsweise aus Bibliotheken oder dem Bereich Kulturpädagogik, zusammen mit der oder dem Jugendlichen diskutiert und formuliert. So wird gleichsam ein wichtiger Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung der Jugendlichen geleistet und ihnen ein Nachweis auch für spätere Bewerbungen an die Hand gegeben.

Sowohl für die jugendlichen Lesementorinnen und Lesementoren als auch für die beteiligten Fachkräfte werden Qualifizierungen durchgeführt. Das Projekt fand seinen Ausgangspunkt in Hannover, ist inzwischen mit Unterstützung der Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung jedoch in vielen weiteren Orten Niedersachsens etabliert.

Einen tieferen Einblick bieten die Broschüre und die Website zum Lesementoring.

(Foto: Walter Wilke/Medienpädagogisches Zentrum Hannover)

Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv