Der Leseclub an der Josefschule Emmeln

Die Josefschule Emmeln ist eine verlässliche Grundschule und bietet an drei Tagen wöchentlich ein Nachmittagsangebot für die Schülerinnen und Schüler, zu dem auch Angebote der Leseförderung gehören. Autorinnen und Autoren lesen an der Schule, die Kinder nehmen an einem Plattdeutsch-Wettbewerb teil und können Mitglied im schuleigenen Leseclub werden. Kooperationspartner vor Ort sind vor allem die Katholische Öffentliche Bücherei Emmeln und eine Buchhandlung in Haren.

Aktiv sein im Leseclub
Der Leseclub ist in drei feste Gruppen mit je zehn bis zwölf teilnehmenden Schülerinnen und Schülern unterteilt. Sie melden sich für ein halbes Jahr an, können ihre Anmeldung aber jedes Halbjahr wiederholen. Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen des Leseclubs organisieren besondere Aktionen zum Lesen in unterschiedlichen Medienformen: Hörbücher werden angehört, es wird zusammen gelesen und gespielt. Mit einem eigenen Club-Raum gibt es eine feste Anlaufstelle an der Schule.
Gemeinsam mit der Öffentlichen Bücherei erweitert der Leseclub sein Angebot und vermittelt Lesefreude an die Kinder der benachbarten Vorschule. Über ein Patenschaftsprogramm lesen die Kinder der 3. Klasse der Josefschule den angehenden Erstklässlerinnen und Erstklässlern vor. Anschließend wird gemeinsam gemalt. Die Bücherei stellt altersgerechten Lesestoff zur Verfügung, der Lust auf mehr macht.

Weitere Beispiele für Partnerschaften zur Leseförderung finden Sie hier.

 

Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv