Buchhandlungen für Engagement in der Leseförderung ausgezeichnet

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Landesverband Nord zeichnete am 23. August 2017 25 Buchhandlungen als „Prädikatsbuchhandlungen – Partner für die Leseförderung“ aus. Die niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Gabriele Heinen-Kljajić, überreichte den Vertreterinnen und Vertretern der Buchhandlungen in der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek in Hannover die Urkunden und Plaketten, die sie als Prädikatsbuchhandlungen auszeichnen. „Ich bin begeistert von den originellen und sehr kreativen Aktionen, mit denen die ausgezeichneten Buchhandlungen Kinder und Jugendliche für das Lesen begeistern. Vor allem im ländlichen Raum erfüllen Buchhandlungen oft eine zentrale kulturelle Funktion. Sie sind Orte der Begegnung und Teilhabe“, lobt die Kulturministerin das Engagement der Buchhandlungen.

Buchhandlungen als engagierte Vertreterinnen der Kulturwirtschaft
Unter den prämierten Geschäften sind viele, die den Preis bereits zum wiederholten Mal erhalten, manche sind bereits zum fünften Mal dabei. Sie arbeiten eng mit Kindergärten und Schulen zusammen, bieten kompetente Beratung und spezielle Angebote für Kinder und Jugendliche. Ob Vorleseworkshops, Lesenächte oder Bastelaktionen zu Bilderbüchern: Die Angebote der Buchhandlungen sind vielfältig. Michael Hechinger, der Vorsitzende des Landesverbands Nord, verweist auf die ausgezeichneten Buchhandlungen als Paradebeispiele für Kulturwirtschaft, bei der sich Engagement für das Gemeinwohl und wirtschaftliche Interessen nicht ausschließen. Die Auszeichnung verleiht der Landesverband Nord seit 2009 alle zwei Jahre an niedersächsische Buchhandlugen, die sich im Bereich Leseförderung besonders engagieren.

Die Akademie für Leseförderung Niedersachsen gratuliert den ausgezeichneten Buchhandlungen herzlich!

 

Fotos: Carsten Schick

Mehr zum Thema: 
Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv