Ausgezeichnet: Schülerfirma belebt die Schulbibliothek

Mangelnde Betreuung und fehlende finanzielle Mittel ließen den Betrieb der Schulbibliothek des Max-Planck-Gymnasiums in Delmenhorst zusammenbrechen. Um der Schülerschaft endlich wieder einen attraktiven Lern- und Leseort bieten zu können, unternahm die Schule eine enorme Kraftanstrengung: Ein großer Sponsorenlauf, die Einrichtung einer Schülerfirma und sehr viel freiwillige Unterstützung führten schließlich zum Ziel. Im Mai 2015 konnten die renovierten und neu eingerichteten Räumlichkeiten der Schulbibliothek feierlich wiedereröffnet werden.

Neues Leben in der Schulbibliothek

Die Schülerfirma hat maßgeblich zur Wiederbelebung der Schulbibliothek beigetragen. Sie hat beim Sponsorenlauf mitgewirkt, Buchbasare veranstaltet, bei der Räumung und Neueinrichtung geholfen und vieles mehr. Seit der Eröffnung der Schulbibliothek liegt der Schwerpunkt der Schülerfirma auf der Durchführung regelmäßiger Kultur- und Leseveranstaltungen wie zum Beispiel ein Poetry-Slam, eine Autorenlesung, ein Buchclub oder ein großer Buchbasar. Die Aktionen werden im Blog der Schulbibliothek von Schülerinnen und Schülern dokumentiert.

Ausgezeichnetes Engagement

Im Dezember 2016 wurde das Projekt mit dem Titel „Living Library“ im Wettbewerb „Schule des Jahres“ von der Zeitschrift UNICUM zur besten Schülerfirma 2016 gekürt. „Living Library steht nun für eine lebendige Schulbibliothek, die so auch erhalten bleiben soll. Wir freuen uns, dass unser Projekt solch einen großen Einklang gefunden hat“, schreiben die beteiligten Schülerinnen und Schüler in ihrem Blog.

Weitere Praxisbeispiele zur Förderung der Lesekultur in Schulen finden Sie in den Broschüren „Zeit fürs Lesen“ und „Raum fürs Lesen“ aus der Reihe „Niedersachsen auf dem zur Leseschule.“

Fotos: Max-Planck-Gymnasium Delmenhorst/Achim Piltz und Erika Labinsky

Mehr zum Thema: 
Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv