Aktuelles - Medientipps

Als Kind wusste sie nicht, wieso Weihnachten gefeiert wird. Und da sie glaubt, dass es vielen Kindern auch heute noch so geht, hat sich die schwedische Kinderbuchautorin Rose Lagercrantz entschlossen, die alte Geschichte von Josef, Maria und dem Kind noch einmal aufzuschreiben. Ihr besonderes Anliegen ist, sie so aufzuschreiben, dass alle Kinder sie verstehen, unabhängig davon, ob und welcher Religion sie angehören. 
Wie wird Weihnachten in anderen Ländern gefeiert? Welche Bräuche gibt es und was schenkt man sich? Kunterbunte Antworten auf diese Fragen gibt das Wimmelbuch „Rund um die Welt ist Weihnachten“ (Stuttgart, Gabriel Verlag, 2014). Das TING-Bilderbuch hat zwölf doppelseitige Wimmelbilder, die die Weihnachtszeit in elf verschiedenen Ländern der ganzen Erde illustrieren. Mit einem TING-Stift kann das Buch interaktiv genutzt werden. Hinter unzähligen Bildelementen entdecken Kinder und Eltern mit dem Hörstift Dialoge, Musik, Geräusche und kurze Erklärtexte.   
Der Einsatz von Kamishibais erfreut sich wachsender Beliebtheit in Kita, Schule und Bibliothek. Häufig mangelt es aber an geeigneten Bildkarten. Das Bildkartenset „Was ist das?“ (Pulheim, SchauHoer-Verlag, 2015) überzeugt durch seine Einfachheit in der textlichen und bildlichen Gestaltung. Die reduzierte Darstellung von Tierbildern bietet viel Raum für eigene Ideen.
Die Neugierde ist ungebrochen groß, wenn es um den Körper, Liebe und Sexualität geht. Aber was wollen Kinder und Jugendliche wirklich wissen? Das Buch „Klär mich auf“ versammelt 101 Kinderfragen, die Sexualpädagogin Katharina von der Gathen während ihrer Arbeit mit Grundschulkindern anonym gesammelt hat. Auf jeder Doppelseite wird eine Schülerfrage – zum Beispiel „Wie viele Wörter gibt es für Sex?“ – auf  unverkrampfte, aber doch ernsthafte Art und Weise beantwortet. Illustrationen von Anke Kuhl geben zudem witzige Interpretationen zu den jeweiligen Themen.
Neu in einem fremden Land zu sein, bedeutet mehr als nur eine Grenze zu überqueren. Auch die Sprache kann anfangs eine Barriere sein. Das frisch erschienene „WillkommensABC“ kann eine erste Hilfe im Kontakt mit der neuen Sprache sein. Das Bildwörterbuch für Flüchtlingskinder und ihre Familien beinhaltet 150 Alltags-Begriffe auf Deutsch und Englisch sowie als Illustrationen und Vertonungen. Die Begriffe sind alphabetisch sortiert, jeder der 26 Buchstaben und die zugehörigen Begriffe wurden von einem anderen Illustrator gestaltet.
Die Käsebiers sind seit langer Tradition Kriminelle, worauf sie sehr stolz sind – und dass, obwohl das ein oder andere Verbrechen anders als geplant verläuft: Aufenthalte im Gefängnis, Schulden und Familienstreitigkeiten anstatt Reichtum und Ansehen sind die Folge. Das talentierteste Familienmitglied ist der dreizehnjährige Sohn Eduard, aus dessen Sicht die Familiengeschichte erzählt wird. Allerdings hat Eduard beschlossen, ab sofort ein ehrlicher Mensch und somit das weiße Schaf der Familie zu werden.
Der 17-jährige Darius ist arbeitslos, lebt bei seinem Vater und verbringt seine Zeit am liebsten mit Computerspielen. Am Ende eines Games, das ihn besonders in den Bann zieht, wird ihm völlig überraschend ein Job von den Spielemachern angeboten: Darius wird Drohnenpilot! Damit gewinnt er Ansehen und kann sich seine erste eigene Wohnung leisten. Doch seine Freundin Evelyn ist skeptisch: Fliegt Darius tatsächlich nur unbewaffnete Aufklärungsflüge?
Wer kennt das nicht: Ein Insekt ist in der Wohnung und fliegt andauernd gegen die Fensterscheibe. Wie sieht das wohl aus der Sicht einer Hummel aus? Das und vieles mehr können Kinder im neuen Bilderbuch „Das total verbammelte super Tummelsurium der Tiere“ (Carlsen, 2015) entdecken.
„Lesen. Das Training“ ist ein bewährtes Konzept zum systematischen Training aller Teilprozesse, die am Lesen beteiligt sind. In den vier Schülerarbeitsheften finden sich zahlreiche motivierende Übungsaufgaben und -texte zu den Bereichen Lesefertigkeiten, Lesegeläufigkeit sowie Lesestrategien. Weitere Vertiefungs- und Differenzierungsmaterialien zu den verschiedenen Schwerpunkten können kostenlos im Internet heruntergeladen werden.
Teslas unvorstellbar geniales und verblüffend katastrophales Vermächtnis beginnt mit einer Kopfverletzung durch einen fliegenden Toaster. Der Vater gerät in Stress, denn er ist nach dem tragischen Familienunglück, bei dem die Mutter ums Leben kam, mit seinen beiden Söhnen Nick und Danny erst nach Colorado Springs in das alte Haus der verstorbenen Großmutter gezogen. Nick, der im Mittelpunkt des Romans steht, möchte sich im Haus einen Rückzugsort schaffen und nimmt den Dachboden in Beschlag, der allerdings mit unnützen Dingen vollgestopft ist.

Seiten

Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv