Aktuelles - Medientipps

Carolin Philipps erzählt in ihrem Jugendroman „Talitha“ die Fluchtgeschichte des syrischen Mädchens Talitha und ihrer Familie in Form eines Tagebuchs. Eine Geschichte für jugendliche Leserinnen und Leser, die sich mit der Situation junger Geflüchteter aktiv auseinandersetzen möchten.
Die Antarktis  durchqueren – kein  geringeres Ziel nahm sich der Engländer Ernest Shackleton Anfang des 20. Jahrhunderts vor. Am 8. August 1914 stach er mit seiner 26 Mann starken Mannschaft von Plymouth aus in See. Seine Reise sollte mehr als zwei Jahre dauern.
Serenity ist ein kleiner Ort in New Mexico, der zum wiederholten Male zur „Stadt mit der höchsten Lebensqualität in den USA“ gewählt wurde. Doch irgendetwas stimmt nicht. Eli und seine Freunde versuchen, den Widersprüchen auf den Grund zu gehen und machen dabei schockierende Entdeckungen.
Bilderbücher regen zum Erzählen an, führen in den Aufbau von Geschichten ein, unterstützen Kinder in ihrer Entwicklung und vermitteln nicht zuletzt Weltwissen. Jochen Hering legt mit diesem Handbuch einen grundlegenden Titel zum Einsatz des Mediums Bilderbuch in Kita und Grundschule vor.
Wussten Sie, dass man die unterschiedlichen Klopapiernutzertypen in „Knüller“, „Wickler“, „Falter“ und „Ein-Blatt-Abreißer“ einteilen kann? Oder dass sich auf einer Computertastatur 400-mal so viele Bakterien befinden wie auf einer öffentlichen Toilette? Diese und ähnliche amüsante und interessante, teilweise ekelige Fakten rund um den Menschen und seinen Alltag  findet man in dem Buch „1000 Meter Klopapier und 4 Gläser voller Ohrenschmalz“.
Rätsekrimis Cover
Kommissar Maroni hat schon viele kniffelige Fälle gelöst. Jetzt gibt es mit „Eine heiße Spur für Kommissar Maroni“ 40 neue Rätselkrimis. Ein gutes Auge und einen scharfen Verstand benötigt man auch, wenn man Julian Press' kurze Ratekrimis zu Wimmelbildern in „Finde den Täter“ knacken möchte.
Cover Neue Leserezepte
Kurze und besonders schön formulierte Textstellen werden als „Textgeschenke“ an Kinder verschenkt, Kinder entdecken als Spürnasen Details auf Bildern, die sie sonst übersehen hätten, und die Aufstellung einer Titelhitparade begleitet die Schulbibliothek mehrere Monate bis zum großen Lesefest.
Wer hinter dem Titel dieses Kinderbuchs eine ganz unbeschwerte Sommergeschichte erwartet, wird enttäuscht sein, auch wenn es  lustig losgeht. Zonja (mit Z!) ist ein eigenwilliges Mädchen. Nicht nur, dass die Zwölfjährige ausgesprochen neugierig ist, sie hat ein Faible für Statistiken,  ist „Stammgast in der Bibliothek“ und „süchtig nach Wikipedia“. Mit ihren Mitschülern kann sie nicht so viel anfangen, aber  ihre Mama „Mati“ und ihr Papa bieten ihr ein liebevolles Zuhause.  
Albert hat ein außergewöhnliches Hobby: Er macht mit seiner Kamera leidenschaftlich gern Fotos von Abschieden am Bahnhof. Er hat bereits viele Abschiede gesammelt, die für ihn einen perfekten Moment darstellen – ehrlich und ohne Lüge. Die Fotos archiviert und sortiert er akribisch.
In „Ein Esel ist ein Zebra ohne Streifen“ von Martin Ebbertz findet man 44 witzige Geschichten zum Vorlesen und gemeinsamen Lachen. In jedem der knapp 3-seitigen Kapitel erzählt Onkel Theo Lügengeschichten zu verschiedensten Themen nach Käpt`n Blaubärs Art.

Seiten

Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv