Aktuelles - Medientipps

Die Geschichte dieses kunstvoll gestalteten Bilderbuches ist schnell erzählt: In ein tief verschneites Dorf fährt eine Karawane mit lauter Wohnwagen. Je näher diese Karawane dem Dorf kommt, desto mehr Leben ist in dem Dorf zu erkennen. Ist es ein Zirkus? Auf einem Marktplatz im Ort steht ein Weihnachtsbaum, es gibt auch einen Weihnachtsmarkt und die Dorfbewohner freuen sich über die Neuankömmlinge, bringen sie doch noch mehr Leben ins Dorf. Die Karawane durchquert aber das Dorf und hält erst bei einem etwas abseits gelegenen Haus an.
Kennst du das auch: Weihnachten steht vor der Tür und es regnet Bindfäden vom Himmel, es ist grau und die Temperaturen sind eher frühlingshaft? Oder es ist nasskalt und dunkel?
Das Gasthaus Greenglass House ist schon sehr alt und beherbergt viele interessante, aber auch zwielichtige Gestalten. Es liegt abgelegen, oberhalb eines Hafenorts, und kann über eine Standseilbahn erreicht werden. Schmuggler gehen im Gasthaus ein und aus. Nicht nur die Gäste sind rätselhaft, sondern auch das Greenglass House selbst birgt viele Geheimnisse.
Informatives und zum Nachdenken anregendes Jugendbuch zum Thema Fleischkonsum
Ulrike Erb-May ist zertifizierte Lese- und Literaturpädagogin beim Bundesverband Leseförderung e.V. Im Handbuch „Sprechen, Lesen, Schreiben“ vermittelt sie Basiswissen zur Sprach- und Leseentwicklung bei Vorschulkindern, die sich im letzten Kita-Jahr kurz vor dem Schuleintritt befinden, und stellt praktische Einheiten zu Bilderbüchern vor, die in der Kita umgesetzt werden können. Dabei lernen Erzieherinnen und Erzieher sowie weitere Interessierte eine Fülle aktueller Bilderbücher, darunter auch Märchenbücher, kennen und erhalten Anregungen, wie diese in der Praxis vermittelt werden können.
Flätscher ist das cleverste Stinktier der Stadt und stets auf Nahrungssuche. Bei einem seiner Beutezüge wird er von dem Sternekoch Bode erwischt und in einen Jutesack gesteckt. Die darauffolgende Rettungsaktion durch Theo, den Sohn des Kochs, ist der Beginn einer Freundschaft und der Startschuss zur Gründung einer gemeinsamen Hinterhof-Detektei. In ihrem ersten Fall kommen Flätscher und Theo einem Betrüger und Widersacher des Sternekochs auf die Spur und müssen ihm das Handwerk legen.
Sowohl in Zeitschriften, Graphic Novels aber auch in Sach- und Schulbüchern begegnen Schülerinnen und Schüler nicht mehr überwiegend linearen, sondern multimodalen Texten. Unterschiedlich gedruckte Textspalten wechseln sich mit Abbildungen, Tabellen, Info-Kästen, Fotos mit Bildunterschriften, Symbolen und Grafiken ab. Pro Seite werden verschiedene Schriftarten und –farben verwendet, teilweise sind Textfelder schräg angeordnet.
Da der Fuchs etwas tollpatschig ist, stolpert er nach seinem Ei-Raub im Zoo und das gestohlene Ei rollt direkt vor die Tür des Igels Ignatz. Vor seinen Augen schlüpft aus dem Ei ein „seltsames Wesen“ und macht „Möp!“. Nach einer Übernachtung beim Igel, soll das Möp dorthin gebracht werden, wo es hingehört. Doch die Leserin oder der Leser müssen beiden helfen, ihren Weg durch ein Labyrinth zu finden.
Die Autoren Kalle und Nicki Herges haben mit der im Mildenberger Verlag erschienenen Reihe „Leichter lesen mit Silben. Kurz | gut | silbiert“ Texte geschrieben, die sich an ungeübte Leserinnen und Leser ab Klasse Fünf richten.
Endlich gibt es ein neues Spiel, in dem spielerisch das Leseverstehen geübt wird! „Die Lese-Ratte“ ist ein kooperatives Lesespiel mit einfachen Regeln. Es kann nach kurzer Erklärung oder dem gemeinsamen Lesen oder Vorlesen der Anleitung mit dem Spiel gestartet werden. Die Spielerinnen und Spieler treten gemeinsam gegen die Lese-Ratte an, die sich durch ein Bücherregal fressen will. Ziel des Spieles ist, die Lese-Ratte aufzuhalten.

Seiten

Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv