Aktuelles - Artikel

Viele Jungen im Grundschulalter kennen sich bereits bestens mit dem Themenbereich Fußball aus. Sie spielen in einem Verein, waren schon mal im Stadion oder sind Fußballfans. Dieses Interesse nutzt das Leseförderprojekt „Anpfiff fürs Lesen“, das im September 2015 in sieben niedersächsischen Grundschulen beginnt.
Am 14. September 2015 wurde in der Integrierten Gesamtschule (IGS) Buxtehude die neue Schulbibliothek eingeweiht. Zur Eröffnung haben Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und das Bibliotheksteam ein Programm von Book-Slams, über Speeddating mit Jugendbüchern bis zu einem Rap auf die Beine gestellt.
Am 22. und 23. September 2015 findet in Hannover die Herbstakademie „Digitale [Lese-] Welten: Potenziale und Perspektiven für das Lesen und die Leseförderung“ statt. Die Tagung wird gemeinsam von der Akademie für Leseförderung Niedersachsen, dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur, der Stiftung Lesen und der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek veranstaltet.
Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels, die Frankfurter Buchmesse und die LitCam (Literacy Campaign) rufen gemeinsam zu einer bundesweiten Spendenaktion in Buchhandlungen auf. Ab dem 19.
Beim Projekt Lesementoring geben Jugendliche ihre Lesefreude an Kinder im Grundschulalter weiter. Das von der Stadt Hannover initiierte Projekt ist mit Unterstützung der Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung Niedersachsen (aewb) in vielen Orten Niedersachsens etabliert. So auch in Papenburg, wo in diesem Sommer bereits zum sechsten Mal Jugendliche ihre Ausbildung zum Lesementor bzw. zur Lesementorin abgeschlossen haben.
Am 26. August 2015 wurde Dr. Georg Ruppelt, Direktor der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek in Hannover, mit der Theodor-Fuendeling-Plakette ausgezeichnet.
Lesen in den Sommerferien? Für viele Schülerinnen und Schüler in Niedersachsen ist das überhaupt kein Widerspruch. Denn für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Sommerferienleseprogramms Julius-Club steht der Spaß am Lesen im Vordergrund. Sie tauchen ein in die Geschichten, die sie lesen, und erweitern in Aktionen, Ausflügen und gemeinsamen Gesprächen ihr Verständnis von Texten und ihr sprachliches und kreatives Ausdrucksvermögen.
Interview mit David Safier   Mit seinem Roman „28 Tage lang“ (Rowohlt 2014) gewinnt der Bremer Autor David Safier in diesem Jahr den Jugendbuchpreis Buxtehuder Bulle 2014. Sein Roman erzählt die Geschichte der 16-jährigen Mira, die im Aufstand im Warschauer Ghetto ihre Familie verliert und 28 Tage lang mit anderen polnischen Juden um das Überleben kämpft.
Zum Ende des letzten Schuljahres wurde in der Grundschule Nordstemmen wieder die ‚Nordstemmer Zuckerrübe‘ verliehen. Dieser Preis zeichnet seit 2003 jährlich ein Kinderbuch aus und honoriert seine Autorin oder seinen Autor mit einem Preisgeld von 1111 Euro.
Das schreibt Sam (11 Jahre) aus Neu Wulmstorf im Webforum für den Julius-Club. Sam hat sich einen Tag vorher in der Stadtbibliothek Neu Wulmstorf für den Julius-Club 2015 angemeldet. Der Julius-Club ist ein Sommerferienleseprogramm, das von der Büchereizentrale  und der VGH-Stiftung mit Unterstützung der Akademie für Leseförderung und mehr als 50 Öffentlichen Bibliotheken vom 10. Juli bis 10. September 2015 in ganz Niedersachsen angeboten wird.  

Seiten

Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv