Aktuelles - Artikel

TAMoLi interessiert sich für die Vielfalt der Praxis im Lese- und Literaturunterricht der Sekundarstufe I und besonders für die Sicht der Lehrkräfte und der Schülerinnen und Schüler. Folgende Fragen werden an die teilnehmenden Lehrkräfte gerichtet: Welche Texte lesen Sie im Literaturunterricht? Welche Ziele sind Ihnen dabei wichtig? Welche Erwartungen haben Ihre Schülerinnen und Schüler an den Unterricht?
Mangelnde Betreuung und fehlende finanzielle Mittel ließen den Betrieb der Schulbibliothek des Max-Planck-Gymnasiums in Delmenhorst zusammenbrechen. Um der Schülerschaft endlich wieder einen attraktiven Lern- und Leseort bieten zu können, unternahm die Schule eine enorme Kraftanstrengung: Ein großer Sponsorenlauf, die Einrichtung einer Schülerfirma und sehr viel freiwillige Unterstützung führten schließlich zum Ziel.
Während die Lesekompetenz der Schülerinnen und Schüler am Göttinger Hainberg-Gymnasium mit verschiedenen Methoden im Rahmen des Unterrichts gefördert wird, findet die Intensivierung der Lesekultur fächerübergreifend in der ganzen Schule statt.
Am 23. November 2016 veranstaltete die Akademie für Leseförderung gemeinsam mit der Stiftung Lesen, der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek und dem Niedersächsischen Kultusministerium zum zweiten Mal eine Herbstakademie, bei der der Austausch zwischen Theorie und Praxis gefördert wurde.
#CoverUp! hieß es vom 31. Oktober bis zum 4. November 2016 an der Wilhelm-Raabe-Schule in Lüneburg. Das Selbstlernzentrum der Schule hatte zu einem literarischen Selfie-Wettbewerb eingeladen.
Die Schriftstellerin Kirsten Boie setzt sich seit vielen Jahren aktiv für die Leseförderung ein. Beim „Treffpunkt Hannover“, der Tagung internationaler Kinder- und Jugendbuchautoren des Friedrich-Bödecker-Kreises vom 2. bis 4.
Die vielen Kinder- und Jugendmedien der Bücherbox 2017 sind da!
An der Lise-Meitner-Schule Stuhr-Moordeich im Landkreis Diepholz gibt es seit 2008 einen ganz besonderen Raum fürs Lesen: die LeseOase.
In seinem vierten Jahr war der Niedersächsische Schulbibliothekstag erneut ein voller Erfolg. Am 28. September 2016 waren Leiterinnen und Leiter von Schulbibliotheken aus dem gesamten Bundesland zur IGS Roderbruch in Hannover gekommen, um sich über aktuelle Themen zu informieren und Gleichgesinnte zu treffen. Die Kombination aus Experten-Workshops und einem Markt der Möglichkeiten, bei dem sich drei Verlage, die Buchhandlung Sternschnuppe, die Stadtbibliothek Hannover und Schulbibliotheken präsentieren und mit den Gästen austauschen konnten, kam bei allen Beteiligten gut an.
Im edlen Ambiente des Mosaiksaals im Neuen Rathaus in Hannover wurden am 13. September 2016 Kompetenznachweise Kultur an 64 engagierte Lesementorinnen und -mentoren vergeben.

Seiten

Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv