Aktuelles - Artikel

Bereits zum fünften Mal findet der Niedersächsische Schulbibliothekstag statt. Das ist ein kleines Jubiläum! Dieses Jahr treffen sich Leiterinnen und Leiter sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Schulbibliotheken am 20. September im Gymnasium Ernestinum in Rinteln. Die Kreisergänzungsbücherei Rinteln ist zugleich die Schulbibliothek und befindet sich im Zentrum des Schulgebäudes.
Obwohl die Praxisideen zur Arbeit mit Sach- und Bilderbüchern in dem Praxisbuch „Neue Leserezepte“ von Maria Theresia Rössler und Gudrun Sulzenbacher hervorragend die vorgestellten Methoden erklärt werden und mit authentischen Bildern auch visuell nachzuvollziehen sind, ist ein Ausprobieren der Methoden vor dem Einsatz mit den eigenen Schülerinnen und Schülern anschaulicher.   Bekannte Referentin aus Südtirol
Die Schulbücherei der St. Ursula Schule in Lüneburg ist nicht nur räumlich gesehen ein Zentrum der Grundschule.
Der 4. Niedersächsische Schulbibliothekswettbewerb hat das Motto"Viel gelesen - neu verpackt: Buchumschlag für unsere Nr.1". Es werden die besten selbstgestalteten Buchumschläge gesucht. Alle Schulen Niedersachsens mit einer Schulbibliothek können bis zum 11. August 2017 einen Umschlag pro Schule einreichen.
Ein Kochbuch ist eine „Zusammenstellung von Rezepten und Anleitungen für die Zubereitung von Speisen verschiedener Art“, schreibt der Duden. Maria Theresia Rössler und Gudrun Sulzenbacher münzen diese Definition auf das Lesen und die Literaturdidaktik um: In ihrem Handbuch „Neue Lese-Rezepte“ (Tyrolia) stellen sie unterhaltsame Appetitanreger vor, die Spaß am Lesen und der Literatur vermitteln.
Im Gespräch mit Ruth Brunngraber-Malottke  
ngen, Spielen, Malen, Basteln und viele Aktionen rund um das Lesen und Vorlesen erwarten die Besucherinnen und Besucher des Bilderbuch-Sonntags am 12. Februar 2017 von 10 bis 16 Uhr im Pavillon in Hannover. Bereits zum neunten Mal veranstaltet das Lesenetzwerk Hannover diesen Tag, bei dem sich alles um die Welt der Bilderbücher dreht.
Die erfolgreiche Kooperation der Stadtbibliothek Buxtehude mit den Buxtehuder Kindertagesstätten zur Leseförderung im Vorschulalter geht nun in das siebte Jahr.
Wir haben mit Prof. em. Birigt Dankert unter anderem über die andauernde Faszination an Leben und Werk Michael Endes und den Stellenwert von Kinder- und Jugendliteratur in den Feuilletons gesprochen.
Leseförderung in der Schule braucht Partner. Die Akademie für Leseförderung Niedersachsen hat mit Unterstützung des Niedersächsischen Kultusministeriums die Broschüre „Partner fürs Lesen“ veröffentlicht, die besondere Kooperationen zwischen niedersächsischen Schulen und außerschulischen Partnern vorstellt.

Seiten

Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv