Leseclubs

Die Leseclubs der Stiftung Lesen sind ein bundesweites Projekt im Rahmen des Programms "Kultur macht stark".
Sie stellen ein außerschulisches Angebot an bildungsbenachteiligte Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren dar. Die Kinder werden von haupt- oder ehrenamtlichen Akteuren betreut, die mit ihnen regelmäßig verschiedene Projekte und Aktionen durchführen, die zum Lesen motivieren sollen. Der Raum, in dem der Leseclub zusammenkommt, wird von der Stiftung Lesen so ausgestattet, dass die Kinder in einer attraktiven Umgebung und mit einem breiten Medienangebot lernen können. 

Jeder Leseclub ist eine Kooperation der Stiftung Lesen mit zwei lokalen Bündnispartnern, z.B. kulturellen oder sozialräumlichen Einrichtungen (wie Bibliotheken, Freizeitheimen, Jugendzentren) oder formalen Bildungsorten (wie Schulen, Horte). Der Leseclub wird bei der Institution eingerichtet, die den Antrag bei der Stiftung Lesen stellt und die eine zweite Institution für die Durchführung der Clubaktivitäten dazu gewinnt.

Mehr dazu bei der Stiftung Lesen oder unter www.leseclubs.de.

Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv